Zandvoort

Zandvoort ist eine von zwei permanenten Rennstrecken in den Niederlanden. Die Geschichte der Strecke beginnt kurz nach dem 2. Weltkrieg. Van 1952 bis 1985 war Zandvoort Austragungsort des Grand Prix der Niederlande. Ab 2020 fährt die Formel 1 wieder in Zandvoort.

Die Strecke

Zandvoort ist im Lauf der Jahre mehrfach umgebaut, die heutige Streckenführung wird seit 1999 verwendet. Die Strecke ist 4,3km lang und hat sowohl langsame und schnelle Kurven. Die Lage in den Sanddünen an der Nordseeküste ist recht einzigartig. Typisch für eine Strecke die seit längerem nicht mehr für die Formel 1 verwendet wird ist das Fehlen asphaltierter Auslaufzonen – ein Ausflug endet hier doch meistens im Kiesbett oder der Leitplanke. Unter anderem hierdurch ist Zandvoort  doch eine recht anspruchsvolle Strecke.

Fahren

Es gibt im Laufe eines Jahres viele Möglichkeiten um auf der Strecke von Zandvoort zu fahren, z.b. die Vrij Rijden (Freies Fahren) Tage und diverse Trackdays. Mehr Informationen hierüber gibt es auf der Webseite der Strecke. Bei Vrij Rijden ist meisten ziemlich viel los und geht es recht chaotisch zu.

YouTube

 

 

Nürburgring

Der Nürburgring ist wahrscheinlich die berühmteste Rennstrecke auf der Welt. Ursachen hierfür sind die Länge (die Nordschleife ist fast 21km lang), der […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.